Alles was Sie über die neue Cross-Country- Strecke in Badminton wissen müssen

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInGoogle+Email to someone

Horse & Country wurde eingeladen, um eine Vorschau von Eric Winter’s Cross-Country- Strecke für die ‚Mitsubishi Motors Badminton‘ Pferdeprüfung 2017 zu bekommen.

Zurück zu den Grundlagen

Das Thema der diesjährigen Strecke lautet ‚Zurück zu den Grundlagen‘, da es auf die Strecke der 70er Jahre zurückgreift mit einer Betonung auf grobes, rustikales Design und mehr Hindernisse zum ‚Rennen und Springen‘, statt einer Serie von Testkombinationen.

Laut Eric bezieht sich die Strecke darauf, wie gut der Reiter sein Pferd kennt und wie er seine Route dementsprechend plant. Für einige Hindernisse gibt es alternative Wege, die auch nicht viel länger dauern, deshalb ist es die Entscheidung des Reiters den Weg zu wählen, der am besten für das Pferd ist.

‚‚Es geht um die Beziehung zwischen Pferd und Reiter und dem Wissen, was das Pferd am besten kann‘‘, sagte Eric. ,‚Für mich ist es das, was das Vielseitigkeitsreiten ausmacht. Es ist ein Sport, der die Beziehung zwischen Pferd und Reiter aufbaut. ‘‘

Aufregende Veränderungen

Hier sind einige der aufregenden Veränderungen der Strecke, die Eric eingeführt hat.

Der Verlauf geht im Uhrzeigersinn, die entgegengesetzte Richtung zu letztem Jahr.

Es gibt ein großes neues Hindernis am Anfang der Strecke. ‚Keepers Brush‘ heißt nun ‚Keepers Question‘ (3) und das Dickicht wurde mit einem großen Tisch ersetzt. Uns wurde gesagt, es ist einladend, aber für uns Sterbliche sieht es eher furchteinflößend aus!

Die erste Herausforderung ist ‚Savills Staircase‘ (5, unten). Es besteht aus einem Querbalken, zwei Stufen nach unten und einem winkligem Dickicht. Danach geht es im Galopp in Richtung Badminton House und über einen großen Tisch nahe Countryside Birch, auf welchen mutige Reiter springen können um Zeit zu sparen.

Savills Staircase - Badminton

Savills Staircase – Badminton

Gewaltiger Absprung

Der Komplex mit See kommt dieses Jahr früher in der Strecke, um es Eric zu erlauben, die Strecke mehr herausfordernd zu gestalten. Es gibt einen gewaltigen Absprung ins Wasser über einen hängenden Baumstamm, gefolgt von einer Rechtskurve zu einem Holzhaus und einer Stufe nach oben, zu einem streng verwinkelten Dickicht. Dies sind Alternativen, aber diese nehmen auch wertvolle extra Zeit.

Es gibt zwei weitere Komplexe mit Wasser auf der Strecke: Der ‚Hildon Water Pond‘ (15, unten) hat zwei enge Baumstümpfe, während der ‚Mirage Pond‘ (17)zwei angewinkelte Hecken zu jeder Seite des Teiches hat, mit einer engen Distanz.

The Hildon Water Pond

The Hildon Water Pond

Angsteinflößende Hindernisse

Wir sind uns sicher, dass viele Reiter froh sein werden, dass es dieses Jahr kein ‚Virage Vee‘ geben wird (uns wurde allerdings gesagt, dass es nächstes Jahr wieder kommt). Aber dies ist Badminton und daher gibt es eine Menge an angsteinflößenden Hindernissen zu bewältigen. Der ‚Rolex Grand Slam Trakehner‘ (14) befindet sich über einem tiefen Graben, für den eine Menge Erde entfernt wurde, wie uns erzählt wurde. Die Reiter werden sich dafür nicht bedanken!

Eine anderes großes Hindernis ist der ‚Devoucoux Oxer‘ (18, unten), der als ‚so groß wie die Regeln erlauben‘ beschrieben wird (und das bedeutet sehr groß!). Aber es ist ein gradliniges Hindernis und sollte daher wenige Probleme bereiten.

Devoucoux Oxer

Devoucoux Oxer

Fokussiert bleiben

Das komplizierteste Hindernis dieser Strecke ist ‚PHEV Corral‘ (19, unten). Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein Aufsprung, aber Reiter müssen einen Querbalken wählen, um einen extremen Winkel springen zu können. Das benötigt eine gute Lenkung und am Ende der Strecke werden Pferd und Reiter sehr erschöpft sein, daher könnten wir einige Laufabweichungen sehen.

PHEV Corral

PHEV Corral

Am Ende der Strecke werden die schwierigsten Hindernisse überwunden sein, aber dieser 4- Sterne-Event ist eines der schwierigsten in der Welt, daher sollten Reiter keinen einfachen Ritt erwarten. Die Pferde müssen über zwei gerade ‚World Horse Welfare Gates‘ springen (24), während die Reiter sich auf den ‚Rolex Trunk‘ (29) fokussieren müssen, da der Weg durch die Bäume sehr schwierig ist.

Die letzte Hürde ist der ‚Mitsubishi Final Mount‘ (siehe unten), der von Victoria Hanson entworfen wurde. Victoria gewann Eric’s ‚Design the Final Fence‘ Wettbewerb. Von 13,000 Stimmen der Öffentlichkeit, bekam Victoria 4,000 Stimmen.

Mitsubishi Final Mount

Mitsubishi Final Mount

Die 2017 ‚Mitsubishi Motors Badminton Horse Trials‘ finden von Mittwoch, den 3. Mai bis Sonntag den 7. Mai 2017 statt. Falls Sie planen den Cross-Country-Tag zu besuchen, dann vergessen Sie nicht die neue Cross-Country- App herunterzuladen. Diese bietet eine virtuelle Strecke mit Harry Meade, Kommentar vom Eric Winter, Bilder vom Drohnenflug und vieles mehr.