Weltweite Champions-Tour startet in groβem Stil in Mexiko City

Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on LinkedInGoogle+Email to someone

Eine der glamourösesten und lukrativsten Springreitserien der Welt haben in Mexiko City angefangen, bei der Martin Fuchs den Longines Global Champions Tour Grand Prix gewonnen hat.

Spannender Höhepunkt

Der junge Star aus der Schweiz zeigte Nerven aus Stahl um den Titel mit seinem Hengst Chaplin zu gewinnen, der zum ersten Mal an einem CSI5 Outdoor-Grand-Prix teilnahm.

Sechs der 25 Teilnehmer kamen bis zum finalen Springen und boten einen spannenden Höhepunkt in der Wettbewerbsklasse. Niels Bruynseels aus Belgien setzte den Standard mit einer schnellen Zeit von 37.58 Sekunden mit Gancia de Muze. Aber Martin schaffte es in noch kürzerer Zeit und gewann mit 37.07 Sekunden.

‚‚Niels ist einer der schnellsten der Welt mit Gancia, aber mein Pferd ist auch super schnell und ich bin auf volles Risiko gegangen‘‘, sagte Martin.

Sehen Sie die ganze Action

Martin hat einen sehr guten Background im Springreiten, da sein Vater Thomas die Schweiz während der Olympischen Spiele in 1992 in Barcelona vertrat. Sein Onkel Markus stand fünf Mal im Wettbwerb bei den Olympischen Spielen, und war ‚Chef d’equipe‘ für das Team der Schweiz in 2012 in London.

Maikel van der Vleuten und VDL Groep Arera C wurden dritte, kurz vor Lorenzo de Luca, der langsam und anschaulich ein ‚clear‘ mit Armitages Boy erreichte.

Scott Brash war nach der ersten Runde draußen, nachdem Ursula nicht charakteristisch drei Fehler machte. Er war nicht der einzige Top-Reiter, der Probleme mit dem Parcours hatte. Der Gewinner des letzten Jahres, Roger Yves Bost sowie Olympia Gewinner Eric Lamaze, mussten sich beide zurückziehen nachdem sie anfangs Strafpunkte kassierten. Simon Delestre schied ganz aus.

Sehen Sie die ganze Action aus Mexiko hier bei H&C TV. Wir bringen Ihnen zweistündige Highlights von allen 15 Teilen der Serie.

Neuer Veranstaltungsort in London

Scott war erfolgreicher in der Global Champions League, er wurde Zweiter in der Eröffnungsrunde und gewann den zweiten Wettbewerb mit Hello M’Lady.

Aber es waren die regierenden Gewinner Valkenswaard United – bestehend aus Bertram Allen und Italien’s Iberto Zorzi – die als Team gewannen.

Es war eine großartige Show für Bertram, der die Eröffnung des CSI5 zusammen mit Quiet Easy 4, vormals von Ben Maher, gewann.

Jetzt in der 12. Saison, erstreckt sich die Global Champions Tour über drei Kontinente und findet in der aufregendsten Städten statt wie Paris, Monaco, London, Shanghai, Rom und Doha. Der zweite Teil findet dieses Wochenende in Miami Beach statt (13. – 15. April).

In London findet das Ereignis dieses Jahr im Royal Hospital Chelsea vom 4. bis 6. August statt, dem zu Hause der Chelsea Flower Show.