Foto: Stefano Grasso/LGCT

Der nicht zu stoppende Ben Maher präsentierte das perfekte Ende einer perfekten Saison und gewann das Longines Global Champions Tour Grand Prix Finale in Doha, wo er auch zum Champion of Champions 2018 gekrönt wurde.

“ Bester der Liga”

Ben hatte schon den Titel nach Rom sicher und sein fünfter Sieg in Doha brachte ihm 43 Punkte Vorsprung vor Harrie Smolders, der Gewinner des letzten Jahres. Smolders musste sich somit mit dem zweiten Platz begnügen, aber er beschrieb Ben als den „Besten der Liga“.

Ben verdankt seinen Erfolg seinem fantastischen jungen Hengst Explosion W., der ihm erneut in Doha zum Sieg verhalf.

„Ehrlich gesagt kann ich es noch gar nicht richtig begreifen“, sagte Ben. „Ich habe so eine enge Bindung mit Explosion W. Mit einem Pferd wie ihm kann man alles erreichen. Es ist ein Vergnügen mit ihm zusammen zu sein und seine Arbeit macht ihm richtig Spaß“.

Als bester Deutscher schnitt Ludger Beerbaum mit Casello ab und erlangte Rang 13. Kollege Marcus Ehning erreichte mit Funky Fred Platz 19.

GC Play-Offs

Der 35-jährige Ben war zudem der Hauptanker der dominaten London Knights, die das Finale der Global Champions League Team Championships am gleichen Tag gewonnen haben.

Nach Ben sollte man nun Ausschau halten beim neuen GC Stechen in Prag im Dezember, bei dem es ein Preisgeld von €12 Millionen zu gewinnen gibt. Ben wird dort am LGCT Super Grand Prix und GCL Super Cup teilnehmen.

Aus Deutschland haben sich Daniel Deusser und Ludger Beerbaum für den Wettbewerb qualifiziert.

Seht das unglaubliche Finale in Doha auf Horse & Country, Erstausstrahlung am Samstag, den 17. November um 20.00 Uhr.

Horse & Country ist erhältlich als iOS und Android Apps. Ihr findet uns auf der H&C Webseite und auf Amazon Video.