Wir reiten mit dem Pferd zur Kirche – gibt es nicht? Doch!

In der Kleinstadt Norco in den USA, die ungefähr eine Stunde von Los Angeles entfernt ist, dreht sich alles um das Pferd. Auf 25,000 Einwohner gibt es 30,000 Pferde. Die Bürgersteige sind Reitwege, am Straßenrand türmen sich Heuballen und im Mittelpunkt der Gemeinschaft steht eine Cowboykirche.

Der Gottesdienst findet im Freien statt und anstatt Orgelmusik gibt es Countrymusik, gespielt auf dem Banjo.  Viele der Gläubigen reiten regelmäßig zur Kirche und bleiben während der Messe oftmals im Sattel sitzen, manchmal auch mit schmutzigen Stiefeln, da sie direkt von der Arbeit kommen.

Verpasst nicht diese einzigartige Dokumentation: Fest im Sattel – Eine Cowboykirche in Kalifornien, Erstausstrahlung am Mittwoch, den 6. Juni um 21.00 Uhr auf H&C.