Wir freuen uns euch eine neue Serie anzukündigen, rechtzeitig zu den World Equestrian Games (WEG).

Weg zu WEG

Road to WEG beschäftigt sich mit WEG 2018 in Kalifornien, USA und was diesen Wettbewerb so besonders macht.

Die Serie zeigt Interviews mit den größten Namen im Pferdesport, plus zusätzliches Filmmaterial von vorigen WEGs sowie den Test-Event im Tryon International Equestrian Centre.

Die erste Episode beschäftigt sich mit Springreiten und Fahren, mit Interviews aus 2014 mit Jeroen Dubbeldam (Team Gold Medaillengewinner); Rodrigo Pessoa, der in 1998 Gold in Rom gewann; plus die bewährten Wettbewerber Beezie Madden und McClain Ward.

Legende im Fahren

Die Show besucht desweiteren das Zuhause von der WEG Legende im Fahren Ijsbrand Chardon, der unglaubliche 12 Medaillen gewonnen hat, sowie seinen Sohn Bram, der ein ernsthafter Kandidat für das Team ist.

Boyd Exell ist ein weiterer Star im Fahren. Er gewann den Einzeltitel in Kentucky im Jahr 2010 und in der Normandie in 2014. Er ist dieses Jahr einer der Favoriten, aber Boyd erklärt warum er hart arbeiten muss, um den Titel zum dritten Mal in Folge zu gewinnen.

Die Show gibt uns eine amerikanische Perspektive, durch die Augen von top Fahrer Chester Weber, der über die Vorteile des Wettbewerbs auf heimischen Boden sowie seine WEG Medaillen erzählt.

Exklusives Filmmaterial

Die zweite Episode beschäftigt sich mit Vielseitigkeitsreiten, dem Zügeln und der Ausdauer. Die Show beginnt mit Besuchen bei Sandra Auffahrt – Deutschlands Team Goldmedaillengewinnerin WEG 2014 – und mehrfach WEG Medaillengewinner William Fox-Pitt.

William spricht über seine WEG Erinnerungen, teilt seine Gedanken zum diesjährigen britischen Team und auf wen man in Tyron besonders achten sollte.

Im Zügeln gibt es besonderes Filmmaterial mit dem Italienischen Team in der Toscana, mit Gennaro Lendi und Marco Manzi. Das Duo führt uns in den Sport ein, erklärt welcher Reitkunst es bedarf und welche Pferde für diese Disziplin geeignet sind.

Road to WEG beginnt am Freitag, den 24. August um 20.30 Uhr auf Horse & Country TV und Amazon Video.