Foto © Pierre Costabadie/Scoopdyga

Marcus Ehning lieferte eine Meisterklasse im Springreiten und holte den Titel im €300,000 CSI5* Rolex Grand Prix im Stephex Brussels Masters.

Atemberaubende Runde

Der deutsche Reiter war als Letzter an der Reihe im Stechen mit sechs Pferden und er ritt eine atemberaubende Runde auf dem sehr talentierten Hengst Comme il faut 5.

Durch seine Markenzeichen, die engen Drehungen und ein Galopp zum finalen Oxer, konnte Marcus fast vier Sekunden schneller als seine Wettbewerber ins Ziel kommen.

‚‚Comme il faut ist ein unglaubliches Pferd‘‘, sagte Marcus. „Er hat ein großes Herz. Er liebt diese Art von Schnelligkeit und er ist jetzt auch so gut bei den Wendungen“.

Beste Reiter

Douglas Lindelöw aus Schweden wurde Zweiter mit Zacramento und Lauren Hough aus den USA wurde Dritte mit Waterford.

„Alle besten Reiter sind hier mit ihren besten Pferden“, sagte Douglas. „Ich versuchte ein wenig Druck auf die anderen auszuüben, da ich als Erster an der Reihe war”.

„Ich denke, ich hätte vielleicht eine Runde erzielen können, in der ich eine bis anderthalb Sekunden hätte schneller sein können, aber es hätte trotzdem nicht gereicht um Marcus zu besiegen“.

Deutscher Maestro

Dies war der zweite große Sieg des deutschen Maestro am Wochenende, denn er gewann zudem auch den Grand Prix Qualifizierer. Beide Wettbewerbe wurden präsentiert von Audi, und somit konnte Marcus gleich zwei brandneue Audis nach Hause nach Borken fahren. Es ist schon ein schwere Leben als internationaler Springreiter…..

Ihr könnt Marcus in Action sehen, denn wir zeigen euch die Highlights des Stephex Masters 2018 am Freitag, den 7. September um 19.00 Uhr auf Horse & Country TV und auf Amazon Video.