Foto FEI/Simon J Stafford

McLain Ward hat den Longines FEI Springen World Cup in Toronto mit HH Gigi’s Girl gewonnen.

Weltmeister

Der Weltmeister von 2017 war als letztes an der Reihe im Stechen, bei dem noch fünf schnelle Kombinationen aus vier verschiedenen Nationen mit dabei waren.

McLain benutzte seine erstklassige Position zu seinem Vorteil und holte den Sieg ein in schnellen 32.42 Sekunden, vor dem amerikanischen Teamkollegen Devin Ryan.

„Es war gut als letztes dran zu sein“, sagte McLain. „Ich dachte mir alle waren ziemlich schnell. Ich weiß, dass Devin’s Pferd sehr schnell ist, da er mich auch schon einige Male geschlagen hat“!

Großartige Leistung

Im September holten McLain und Devin die Team-Goldmedaille bei den World Equestrian Games. Devin ritt seinen WEG Partner Eddie Blue, der eine großartige Leistung zeigte und wurde mit 33.88 Sek Zweiter. Der lokale Favorit Ali Ramsey wurde Dritter mit Hermelien van de Hooghoeve in einer Zeit von 34.62 Sek.

McLain’s Sieg bringt ihn nun auf Platz drei der East Coast Sub League des FEI Jumping World Cup North American League.

Molly Ashe Cawley aus den USA schaffte für sich eine top Platzierung und kam unter die Top 10 in Toronto. Beezie Madden wurde Zweite, aber als 2018 Champion ist sie sowieso für das World Cup Finale in 2019 qualifiziert.

Seht FEI World Cup Springen: Toronto auf Horse & Country, Erstausstrahlung am Samstag, den 17. November um 19.00 Uhr.

Horse & Country ist erhältlich als iOS und Android Apps. Ihr findet uns auf der H&C Webseite und auf Amazon Video.