Bei Horse & Country kennen wir es mit der königlichen Familie zusammen zu kommen, aber wir waren sehr beeindruckt von Palace House, das in der neusten Episode von Rudall’s Round-Up gezeigt wird.

Drei große Attraktionen
Palace House wurde in 1606 in Herzen von Newmarket errichtet und beherbergt den letzten übriggebliebenen Teil des Sportplasts und der Ställe von Charles dem Zweiten. Heute ist es der National Heritage Center für Pferderennen und Sportgeschichte und besteht aus drei großen Attraktionen: das neue National Horseracing Museum, die National Art Gallery of British Sporting Art, und den Flagship- Yard of Retraining of Racehorses (RoR).

Die Art-Gallery zeigt feinste britische Sportkunst aus UK mit Bildern von George Stubbs, Sir Alfred Munnings, John Singer Sargent und John Wootton.

Das National Horseracing Museum befindet sich im Trainer’s House und den King’s Yard Ställen, die bis in die 80er Jahre benutzt wurden um Rennpferde zu trainieren bis sie danach umgebaut wurden.

RoR Flagship Yard
Auch der Rothschild Yard wurde massiv renoviert, um ihn wieder in seine originale Pracht zu bringen und dort umtrainierte Rennpferde unterzubringen. Der RoR Flagship Yard zeigt wie Rassepferde umtrainiert werden können für ein erfolgreiches Leben nach dem Pferderennen.
Jenny traf einige dieser wundervollen Pferde während ihrer Tour des Palace House – und sie ritt sogar auf einem Rennpferd-Simulator.

Findet heraus wie Jenny vorangekommen ist und werft einen Blick auf diese Hommage für Pferderennen!

Verpasst nicht Rudall’s Round-Up: Palace House, Erstausstrahlung am Montag, den 11. Juni um 20.30 Uhr.